• Landgasthof Rechberger
  • Landgasthof Rechberger
  • Landgasthof Rechberger
  • Landgasthof Rechberger
Eiche

eicheSymbol der Kraft, Macht und Stärke.

Für die Kelten war die Eiche der königliche Baum, stand daher im Mittelpunkt öffentlicher und geheimer Riten.
Die Priester der Kelten hießen Druiden  nach dem Namen der Eiche „ dair“ oder „ duir “.

Für viele Kulturen ist er der Baum der Bäume uns somit der obersten Gottheit geweiht.

Bei Juden und Persern stand die Eiche in hohen  Ehren.

Beim älteste hellenische Orakel war die Eiche zu Dodona in Griechenland — die Hohepriesterin weissagte aus dem Rauschen der Blätter; Bei den Griechen war die Eiche Zeus, bei den Römern Jupiter geweiht.

Bei Galliern und Germanen gab es heilige Eichenhaine, unter der größten Eiche wurde geopfert.  Der Baum des Donnergottes als idealer Blitzableiter.

Eichen vermitteln den Meditierenden Erfahrungen von Ausdauer und Kraft.    Sie helfen besonders Menschen in Umbruchsituationen, das Gleichgewicht und die Ruhe zu bewahren.
Durch meditieren bei einem Eichenbaum wird unser Vermögen gestärkt, karmische Zusammenhänge zu begreifen, denn diese Bäume haben die Fähigkeit, uns sehr stark durch Raum und Zeit zu führen.

  • Symbol der Kraft, Macht und Stärke, Meditation zur Mitte, Lichtmeditation
  • Meditationsbaum, die robuste Natur
  • Herzchakra und Basischakra - Steinbock  ( Körperliche Resonanz - Astrlogische Empf.)
 

Landgasthof

  • Räumlichkeiten
    Gaststube, Stüberl, großer Saal und kleiner Saal
  • Kegelbahnen
    Wir bieten Ihnen zwei vollautomatische Sportkegelbahnen
  • Gastgarten
    Eine Oase zum Wohlfühlen ist unser ruhiger Gastgarten
  • Kinderspielplatz
    Zum Austoben und Spielen für die Kinder
  • Spezialitäten
    Unsere Schmankerl nur für Sie